DIE HOCHZEITSREDE DES BRÄUTIGAMVATERS

Hochzeitsrede vom Vater des Bräutigams


Es ist nicht unüblich, dass der Vater des Bräutigams auf der Hochzeit ein paar Sätze spricht. Sie bekommen hierbei die Möglichkeit, einige liebe Worte an das Brautpaar zu richten und ihnen einige Tipps oder Wünsche für das gemeinsame Eheleben mit auf den Weg zu geben. Gäste freuen sich in der Regel sehr über eine solche Hochzeitsrede, weil sie meist interessante Details aus der Kindheit und Jugend des Bräutigams enthält. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Sie solche Anekdoten anbringen und mit den Gästen teilen. Wichtig ist aber, dass Sie Ihren Sohn nicht bloßstellen und nichts sagen, was ihn oder seine Braut beschämen könnte.

Bei einer solchen Rede ist es vor allem wichtig, dass sie von Herzen kommt. Zeigen Sie Ihrem Sohn, was sie für ihn empfinden und dass sie stolz auf ihn und seine Lebensentscheidungen sind. Je nach Typ können Sie hierfür einen sehr emotionalen Zugang wählen oder ihre Rede neutral gestalten. Eine weitere wichtige Aufgabe bei einer solchen Rede ist es, die Braut in Ihrer Familie willkommen zu heißen. Bemühen Sie sich von Anfang an um ein gutes Verhältnis zwischen den beiden Familien und betonen Sie, dass Sie sich über die „Vergrößerung“ freuen. Ebenfalls ansprechend ist es, wenn Sie ein paar Liebe Worte direkt an die Braut richten und ihr sagen, dass sie sich freuen, dass sie die Frau Ihres Sohnes geworden ist. Sie können Ihre Rede dann beispielsweise mit einem Toast abschließen, die Gäste ansprechen oder ein Geschenk überreichen.

Beispiele für Hochzeitsreden des Vaters des Bräutigams

1. Beispiel: Hochzeitsrede des Bräutigamvaters

Liebe Anna, lieber Paul! Liebe Hochzeitsgäste!

Ich darf auch im Namen meiner Frau sprechen, wenn ich sage: „Liebe Anna – wir freuen uns sehr. Wir haben mit dir nicht unseren Sohn verloren, sondern eine Tochter dazugewonnen!“ Das meinen wir aus tiefstem Herzen. Mein lieber Paul – ich hebe den Finger um dir zu verdeutlichen: „Pass auf diesen besonderen Schatz gut auf.“ Aber du weißt ja, dass sie eine großartige Frau ist.

Teilt eure Freude miteinander, aber auch das Leid. Kommt euren Verpflichtungen nach, verliert aber niemals den Spaß und nehmt das Leben nicht immer all zu ernst. Auch wir freuen uns auf eventuell geplante Enkelkinder und werden immer für euch da sein. Wir sind stolz, dass ein Paar wie ihr euren Kleinen die Welt zeigt, ihnen Werte vermittelt und sie aufs Leben vorbereitet. Denn ihr seid ein wunderbares Paar.

Nie werde ich vergessen, als du mein Sohn aus Liebeskummer in deinem Zimmer gesessen hast. Wir wussten nicht wie wir dir helfen konnten. Schließlich war Anna ja bereits vergeben und du hast dir keine großen Chancen ausgemalt, dass sie ihren damaligen Freund verlassen würde. Da dachte ich mir schon – ein guter Charakterzug, dass er dem jungen Mann nicht die Frau ausspannen will. Aber was für ein Waschlappen, dass er sich gar nicht erst traut. [Gelächter; Auflockerung] Und so habe auch ich dich ermutigt zumindest deine Gefühle zu zeigen. Ich bin sehr froh, dass die liebe Anna das Ganze in die Hand nahm, als sie von deiner Liebe erfuhr. Ich und deine Mutter könnten uns keine bessere Partnerin für dich und keine bessere Mutter für unserer Enkelkinder wünschen.

Wir betrachten euch als Geschenk und möchten euch ermutigen, dies auch stets voneinander zu denken und niemals zu vergessen. Wir wünschen euch erholsame und besondere Flitterwochen, eine gute Reise und Rückkehr. Schreibt uns bitte eine Karte – denn auf die Malediven werde ich es mit meinem alten Rücken wohl nicht mehr schaffen. [Gelächter; Auflockerung]

Liebe Gäste – auch ich möchte anstoßen auf Anna und Paul – ein Paar, dass uns zu 100 Prozent mit Freude erfüllt. Auf euer Wohl! Prost!


2. Beispiel: Hochzeitsrede des Bräutigamvaters

Als Max (lustige Anekdote aus dem Leben des Sohnes erzählen) wusste ich, der Junge wird es einmal weit bringen. Wer sich so etwas traut, der muss vor nichts im Leben Angst haben. Max hat schon immer dazu geneigt, außerhalb der Box zu denken. Er ist stets seinen eigenen Weg gegangen und hat seine Eltern dabei extrem stolz gemacht. Manchmal weniger stolz, wie zum Beispiel damals als er (peinliche Anekdote aus dem Leben des Sohnes erzählen), aber trotzdem stolz. Meine Frau sagte damals „Da hast du auf seiner Hochzeit wenigstens etwas zu erzählen“ und was soll ich sagen: Sie hat Recht behalten.

Überhaupt fiel der Satz „Bis zu deiner Hochzeit ist das wieder gut“ sehr häufig. Über so manches aufgeschürfte Knie, so manches verlorene Glück und so manches tiefe Tal hat uns dieser Satz hinweggetröstet. Und heute ist er da, der große Tag. Dein Hochzeitstag. Und tatsächlich: Die aufgeschürften Knie sind verheilt, die gebrochenen Knochen zusammengewachsen, die tränen getrocknet. Heute ist der Tag, an dem du dich entschieden hast, dein Leben nicht allein für dich zu leben, sondern es zusammen mit deinem ganzen Herzen herzuschenken. Jetzt brauchst du den Trost dieses Satzes nicht mehr, denn jetzt hast du das größte Glück dieser Welt gefunden: die Liebe. Ab jetzt ist es deine Frau, die dir in dunklen Stunden zur Seite steht und dir wieder auf die Beine hilft. Ab jetzt seid ihr zu zweit.

Aber auch du, Bettina, hast ab heute einen starken, zuverlässigen Begleiter an deiner Seite. Du kannst dir sicher sein, dass Max dich auf Händen tragen und alles tun wird, um dich glücklich zu machen. Ich möchte dich aber warnen: Zusammen mit Max bekommst du eine große, verrückte, eigenartige aber liebevolle Familie. Du bist jetzt eine (Familienname nennen) und als solche nimmst du an unserem Lachen, unserem Weinen, unserem Spielen, unserem Feiern, unserem Tanzen und unserem Leben teil. Du gehörst jetzt zu uns und wir heißen dich in unserer Familie aus vollem Herzen willkommen.

Bis zu eurer Hochzeit ist alles wieder gut. Dieses Versprechen ist wahr geworden. Heute ist tatsächlich alles gut. Ihr seid gesund, eure Liebsten feiern mit euch und ihr habt einen Menschen, der euch über alles liebt, an eurer Seite. Ich wünsche euch, dass an möglichst alle Tagen eures Ehelebens alles so gut und glücklich ist wie heute und dass ihr euch an den dunklen Tagen, an denen das nicht so sein wird, immer klar machen könnt: Wir lieben uns. Also ist bald alles wieder gut.

Hochzeitsrede des Bräutigamvaters


3. Beispiel: Hochzeitsrede des Bräutigamvaters

Es gibt einige Dinge, die ein Mann in seinem Leben getan haben sollte. Eine Familie zu gründen gehört definitiv dazu. Es gibt kaum eine größere Aufgabe, als Verantwortung für die Ehefrau, die eigenen Kinder und die gesamte Familie zu übernehmen. Beruflicher Erfolg, Stärke, Fitness, Furchtlosigkeit… All das verblasst angesichts der Aufgabe, ein Familienmann zu sein. Max hat sich heute dazu entschlossen, diesen großen Schritt zu wagen, und wir alle sind hier, um ihm und seiner lieben Frau Bettina alles Glück der Welt zu wünschen.

Ich traue Max absolut zu, diese große Herausforderung, die ihm und Bettina bevorsteht, erfolgreich zu meistern. Er war schon immer ein Mensch, der sich durch ein großes Verantwortungsbewusstsein ausgezeichnet hat. Hiermit möchte ich nicht sagen, dass er nicht hin und wieder über die Stränge geschlagen hat. Zum Beispiel damals, als er (Anekdote aus der Kindheit des Bräutigams erzählen). Aber gerade solche Erlebnisse haben ihn geprägt. Er hat sehr viel daraus gelernt und ist dadurch zu einem eigenständigen und selbstbewussten Menschen geworden. Diese Eigenschaften werden ihm in seinem Eheleben sehr helfen.

Als er dich, liebe Bettina, zum ersten Mal zu uns gebracht und dich uns vorgestellt hat, da habe ich sofort gemerkt, dass etwas Besonderes zwischen euch beiden ist. Max war ganz anders, als ich ihn bis dahin erlebt hatte. Er sprach so voller Begeisterung und Hingabe von dir und eurer gemeinsamen Zeit, dass ich schnell erkannte, wie gut ihr einander tut. Schon an diesem ersten Abend habe ich gemerkt, dass du für Max nicht einfach irgendeine Bekanntschaft oder ein Flirt bist. Ich glaube, tief in seinem Inneren hat er schon damals gespürt, dass ihr füreinander bestimmt seid. Und heute ist aus diesem Gefühl eine Gewissheit geworden. Nur so lässt sich erklären, dass er das große Abenteuer Ehe angeht und sich ganz um dich und um euch kümmern möchte.

Eine weitere Aufgabe, die ein Mann in seinem Leben zu erledigen hat, ist die, seine Kinder bestmöglich auf das Leben vorzubereiten. Ich hoffe, Max, dass du das Gefühl hast, dass ich meine Sache gut gemacht habe. Ich möchte dir jedenfalls versichern, dass ich stets mein Bestes gegeben habe. Und wenn ich euch heute ansehe, dann weiß ich einfach, dass ihr beiden ein Leben lang glücklich miteinander sein und alle Schwierigkeiten und Hindernisse auf eurem Weg meistern werdet. Du hast dir eine wirklich tolle Frau ausgesucht, um mit ihr deinen gemeinsamen Lebensweg zu gehen. Kümmere dich gut um sie, sei stets ehrlich, fürsorglich und stark und höre auf das, was Bettina dir zu sagen hat. Gemeinsam werdet ihr das größte Glück der Welt finden, das nur eine Familie zu bieten hat. Ich wünsche euch hierbei alles erdenklich Gute.

Der Vater des Bräutigams hält eine Hochzeitsrede

4. Beispiel: Hochzeitsrede des Bräutigamvaters

(persönliches Empfinden, Etappen der Kindheit des Bräutigams, Werschätzung der Braut, Blick in die Zukunft)

Liebe Anna, lieber Markus, liebe Gäste,
als ich mit der Aufgabe betraut wurde, eine Rede zu halten, kam plötzlich das Gefühl der Schulangst wieder hoch, das ich das letzte Mal vor 40 Jahren hatte, als ich mich auf mein mündliches Abitur vorbereitete. Der eine oder andere hier beginnt jetzt vielleicht, nachzurechnen, um mein Alter zu überprüfen. Ja, ich bin tatsächlich schon so alt und habe jetzt sogar einen verheirateten Sohn.
Wie konnte es soweit kommen? Unser bisheriges Leben mit Markus sehe ich vor meinem inneren Auge gerne immer mal wieder im Zeitraffer: vom kleinen Bündel, das ich in den Armen der Mama als sicherer aufgehoben empfand, zum kleinen Entdecker, der gern mit mir in unserer Werkstatt alle Werkzeuge inspizierte und zur Freude der Mama ab und an mal mit gequetschtem Finger, blauem Nagel oder Brandblase wieder herauskam. Ich erinnere mich an die unzähligen Versuche, dir das Fahrradfahren ohne Stützräder beizubringen. Eine Vorbereitung auf einen Marathon kann kaum anstrengender ablaufen. Dann folgte die Phase des Mopedfahrens. Schon allein das Überreden deiner Mama, dich fahren zu lassen, müsste mir ein ewiges Wohnrecht bei dir einräumen. Und noch zwei Menschen kommen in diesem Zeitraffer vor. Zum einen ist das dein bester Freund und Trauzeuge Till. Für mich als Vater ist es schön, zu wissen, dass unser Sohn solch einen Freund hat. In Kindestagen war er aus unserem Haus nicht wegzudenken und wenn ich ihn einmal nicht an deiner Seite gesehen habe, war er krank. Ich bin mir sicher, dass so manches, was ihr ausgeheckt habt, vielleicht am Rande des Legalen war, aber ich wusste immer, dass ihr auf einander aufpassen würdet.
Zum anderen bist du, liebe Anna, der Mensch, der gerade diesen letzten Teil meines gedanklichen Zeitraffers ausmacht. Du hast unseren Sohn zu einem richtigen Mann gemacht und in ihm den Wunsch geweckt, sesshaft zu werden, um selbst eine Familie zu gründen. Dafür danken wir dir von Herzen. Du hast ihn angenommen, wie er ist und zeigst uns mit deiner liebevollen Art immer wieder, dass diese Ehe mit dir die richtige Lebensreise für Markus ist. Daher bin ich sehr stolz, dich als Teil unserer Familie aufnehmen und mich beruhigt zurücklehnen zu können, weil ich weiß, dass eure gemeinsame Zukunft gelingen wird.
Lieber Markus, als ich Mama kennengelernt habe, habe ich instinktiv gespürt, dass ich sie nicht mehr aus meinem Leben lassen wollte und mit dir wurde unser Glück perfekt. Auch wenn uns deine Erziehung so manches Mal zu hitzigen Diskussionen führte, war unser Ziel doch immer das gleiche: ein glückliches gemeinsames Leben. Und genau das wünsche ich euch am Ende meiner Rede! Auf euch und eine glückliche Zukunft!


5. Beispiel: Hochzeitsrede des Vaters des Bräutigams

Lieber Max, liebe Bettina, die Trauung und „sich trauen“ haben viel mit Mut zu tun. Man muss sich trauen, einen gemeinsamen Bund fürs Leben einzugehen und einem geliebten Menschen zu versprechen, bis zum Lebensende an seiner oder ihrer Seite zu sein. Es erfordert Mut, sich den Widrigkeiten des Lebens zu stellen und sich gegenseitig zu versprechen: „Egal, was auch kommt, wir kriegen das zusammen hin“. Ihr beide habt heute diesen Mut bewiesen und euch getraut. Ihr habt einander ein Versprechen gegeben, das ein Leben lang Gültigkeit hat. Hierzu möchte ich euch zunächst einmal herzlich beglückwünschen und euch alles Gute wünschen.

Bei dir, Max, weiß ich, dass du diesen Mut schon immer gehabt hast. Ich erinnere mich noch sehr gut an die eine Begebenheit, als du (Anekdote aus der Kindheit des Sohnes erzählen). Hier hast du uns allen bewiesen, dass du Stärke besitzt und bereit bist, Verantwortung zu übernehmen. Diese Eigenschaften werden in Zukunft noch stärker gefragt sein, als bisher. Du hast jetzt die Verantwortung für deine eigene kleine Familie übernommen, die eventuell mit den Jahren noch größer werden wird. Dir wird jetzt eine Menge abverlangt und immer wieder wirst du staunen, wie viele Aufgaben ein Ehemann zu erledigen hat. Du kannst mir aber glauben: Es ist die Mühe wert. Und ich bin fest davon überzeugt, dass du diese Aufgaben mit Bravour meistern wirst.

Ebenso fest überzeugt bin ich, dass du, liebe Bettina, Max hierbei nach besten Kräften unterstützen wirst. Ich habe dich als einen Menschen kennengelernt, der Mut besitzt und mit anpackt, wenn Hilfe gebraucht wird. Ich glaube fest daran, dass du eine zugleich starke, mitfühlende und verantwortungsvolle Ehefrau sein und Max bei seinen Aufgaben ebenso unterstützen wirst, wie er dich bei deinen. Ich bin froh, dass du seine Frau geworden bist, und ich könnte mir keine bessere Partnerin an seiner Seite vorstellen.

Ihr beide habt euch heute getraut und seid den Bund fürs Leben eingegangen. Ich wünsche euch, dass ihr euch diesen Mut und diese Überzeugung euer gesamtes Leben bewahren könnt. Ich danke euch, dass ich an eurem großen Tag dabei sein und euch ein paar Worte mit auf den Weg geben darf. Lasst es euch gutgehen.


6. Beispiel: Hochzeitsrede des Vaters des Bräutigams

Ich persönlich war schon immer fasziniert vom Symbol des Rings bei einer Trauung. Die Vorstellung, dass etwas keinen Anfang und kein Ende hat, finde ich schön. Dass es einfach Dinge gibt, die immer schon so waren und immer so sein werden. Dass es eine Liebe gibt, die von Anbeginn der Zeiten bestimmt war, Wirklichkeit zu werden, und die niemals vergehen wird. All das steckt für mich in den beiden Ringen, die ihr euch heute geschenkt habt. Und ich wünsche euch, dass eure Liebe so unendlich sein wird wie dieser Ring.

Das Runde spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. So drehen sich beispielsweise alle Planeten um die Sonne und zwar nicht im Viereck oder in Schlangenlinien, sondern in Kreisform. Ebenso werden sich eure Leben jetzt sehr stark um einander drehen. Ihr seid für euch jetzt das Zentrum des Universums, um das sich eure Welt dreht und der Ring symbolisiert diese Verbundenheit. Ihr gehört zueinander und werdet es immer tun.

Ich wünsche euch für eure Zukunft, dass ihr euch die Symbolkraft des Rings immer wieder bewusst macht. So wie die Ringe zusammengehören und doch einzeln sind, so seid auch ihr beide zwar ein Paar, bleibt aber trotzdem immer Bettina und Max. Früher wurden Siegelringe als Stempel verwendet, um Post zu verschließen und zu legitimieren. Ihr habt heute mit diesen Ringen den Bund fürs Leben besiegelt und eure Liebe vor aller Welt bekundet. Haltet diese Ringe in Ehren und macht euch immer bewusst, wofür sie stehen: Eure zeitlose, unendliche Liebe zueinander.


7. Beispiel: Hochzeitsrede des Vaters des Bräutigams

Kaum ein Vater gibt es offen zu, aber ich gestehe es jetzt hier in aller Öffentlichkeit: Wir wollen stolz auf unsere Kinder sein. Natürlich liebt man als Vater seine Kinder bedingungslos und egal was kommt. Aber trotzdem ist es schön, wenn sie im Fußballverein die Tore schießen, den Buchstabierwettbewerb in der Schule gewinnen und Zeugnisse mit exzellenten Noten nachhause bringen. Wir wollen, dass unseren Kindern nichts passiert und dass es ihnen gutgeht. Trotzdem sehen wir es gern, wenn sie auf hohe Bäume klettern, auf schmalen Stegen balancieren oder eine Mutprobe in der Schule bestehen.

All diese Dinge machen Väter stolz. Und das, obwohl es ja nicht unser Verdienst ist, wenn die Kinder Großartiges leisten. Aber wenn der eigene Sprössling eine schwere Aufgabe schafft, die Konkurrenz hinter sich lässt und über sich selbst hinauswächst, dann gibt uns das ein gutes Gefühl. Wir sehen dann, dass die Kinder mutig sind, ihren eigenen Weg gehen und vor keinem Hindernis zurückschrecken. Sie wollen das volle Potenzial ihres Lebens ausschöpfen und lassen sich durch nichts von ihrem Ziel abbringen. All das zeigt uns Vätern, dass die Kinder im Leben klarkommen werden. Und nichts anderes wollen wir.

Und heute ist wieder so ein Tag, Max. Ich bin unglaublich stolz auf dich. Dadurch, dass du Bettina das Ja-Wort gegeben hast, beweist du Mut und zeigst, dass du weißt, was du willst. Ich bin stolz, weil du für deine Braut und für deine zukünftige Familie da sein und Verantwortung übernehmen möchtest. Du willst alles geben, um sie glücklich zu machen. Du weißt, was du willst und wie du dein Leben gestalten möchtest. Ich weiß genau, dass ihr beide euch glücklich machen wollt, könnt und werdet. Ihr seid unabhängig, selbstbewusst und zielstrebig. Das gibt mir ein wirklich gutes Gefühl. Und ich wünsche euch, dass eure Kinder euch eines Tages genauso stolz machen werden, wie ihr beide mich heute stolz macht.


8. Beispiel: Hochzeitsrede des Vaters des Bräutigams

Wir feiern heute die Hochzeit von Max und Bettina. Ich habe mich im Vorfeld auf diese Rede gefragt, was denn eigentlich die Hochzeit ist. War der Moment, als ihr euch am Altar das Ja-Wort gegeben habt, eure Hochzeit? Ist es die Feier, bei der wir gemeinsam Zeit verbringen und euch beide hochleben lassen? Oder ist es der gesamte heutige Tag, von dem viele behaupten, es sei der schönste Tag im Leben eines Menschen. Keine dieser Antworten trifft wohl so richtig zu. Denn wenn ich euch beide so anschaue, dann kommt ihr gerade von einer Hoch-Zeit in die nächste. Jeden Augenblick passiert etwas anderes Großes, Aufregendes, das euch beide glücklich macht. Heute ist also der Tag ganz vieler großartiger Hochgefühle.

Ich wünsche euch beiden von Herzen, dass eure Hoch-Zeit heute erst beginnt. Heute fällt quasi der Startschuss zu eurem gemeinsamen Leben als Eheleute. Ich hoffe, dass euer Eheleben von vielen großartigen Momenten und phantastischen Erlebnissen geprägt sein wird. Es wäre wirklich schön, wenn ihr immer wieder so großartige Gefühle wie jetzt empfindet und euch immer wieder bewusst wird, wieviel Glück ihr habt, beieinander zu sein. Möge euer gesamtes Leben eine einzige Hoch-Zeit sein, die euch das Glück schenkt, das ihr verdient.

Dir, Max, möchte ich noch sagen, wie unglaublich stolz ich auf dich bin. Du lässt dich auf das Abenteuer Ehe ein und ich weiß genau, dass du jeden Tag daran arbeiten wirst, dass eure Ehe gelingt. Und dir, Bettina, möchte ich dafür danken, dass du meinen Sohn so glücklich machst. Du holst tatsächlich das Beste aus ihm heraus und bringst ihn dazu, seine besten Seiten zu zeigen. Bewahrt euch den heutigen Tag in euren Herzen, und erinnert euch an ihn als das, was er ist: Die erste Hoch-Zeit eures Ehelebens.