Hochzeitsreden für den Bräutigam

Der Bräutigam hält seine Hochzeitsrede

Zu den vielen Aufgaben eines Bräutigams am Hochzeitstag gehört es, eine Rede zu halten. Hierbei handelt es sich in der Regel um eine Dankesrede, in der Sie sich an alle Menschen wenden, die Ihnen und Ihrer Braut viel bedeuten und die Sie auf dem Weg hin zu diesem großen Tag unterstützt haben. Hierzu gehören neben der Familie und den Freunden insbesondere die Trauzeugen, Ihre (Schwieger-)Eltern und gegebenenfalls die Großeltern. Zudem hat die Hochzeitsrede des Bräutigams stets organisatorischen Charakter. Sie können ankündigen, welche Programmpunkte die Gäste noch erwarten, und können zu diesen Punkten überleiten, indem Sie zum Beispiel das Buffet eröffnen.

Machen Sie sich beim Verfassen Ihrer Hochzeitsrede stets bewusst, dass niemand von Ihnen erwartet, dass Sie perfekt sind. Sie sind vermutlich kein professioneller Redenschreiber, sondern möchten einfach ein paar warme, liebevolle Worte an Ihre Festgemeinschaft richten. Am besten gelingt das, wenn Sie ganz offen vom Herzen weg sprechen. Lassen Sie Ihre Gäste an der Freude teilhaben, die Sie empfinden, und zeigen Sie in der Rede Ihre Liebe zu Ihrer Braut. Am besten beginnen Sie mit ein paar Begrüßungsworten und danken allen Anwesenden für ihr Kommen. Anschließend greifen Sie sich dann gezielt ein paar Personen heraus, an die Sie ein paar persönliche Worte richten. Diese sollten immer ehrlich und freundlich sein und die Betreffenden keinesfalls bloßstellen. Manche mögen es nicht, im Mittelpunkt zu stehen, und das sollten Sie respektieren.

Dann können Sie zum Beispiel eine Anekdote aus der gemeinsamen Zeit mit Ihrer Braut erzählen. Hierbei gilt ebenfalls: Je aufrichtiger und je mehr von Herzen desto besser. Anschließend können Sie noch auf ein paar Programmpunkte hinweisen. Beschränken Sie sich hierbei aber auf das Wesentliche, damit Ihre Hochzeitsrede nicht zu lang wird. Anschließend danken Sie noch einmal allen Ihren Gästen und wünschen ihnen eine angenehme Zeit auf der Feier.

Beispiele für Hochzeitsreden des Bräutigams

1. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Liebe Anna, liebe Mama, lieber Papa, geehrte Schwiegereltern und Freunde, liebe Gäste!

Ihr habt mich heute schon mehrmals zu Tränen gerührt. Ganz besonders mein Dad, der mich an meiner Hochzeit einen Waschlappen genannt hat. [Gelächter; hier kann auch ein anderer Witz eingebaut werden.] Ich kann auch im Namen von Anna sprechen – die beste Familie und die besten Freunde haben wir. Wir möchten, dass ihr wisst, dass uns das bewusst ist und wir sehr oft darüber sprechen, wie glücklich ihr alle uns macht. Das Leben ist einfach leichter, wenn man so ein Umfeld hat.

Und ich möchte den schönsten Tag meines Lebens auch nutzen, um meiner wunderbaren Frau – ich kann noch gar nicht glauben, dass ich dich so nennen darf – zu sagen, wie sehr ich sie liebe. Danke Anna für deine Treue, deine Anmut, dein Vertrauen, deine Unterstützung und – dass du damals den ersten Schritt gemacht hast und Flo den Laufpass gegeben hast. [Gelächter] Ein Leben ohne dich wäre undenkbar. Auch wenn du nicht bei mir bist, begleitest du mich durch meinen Tag. Du erfüllst mich mit Liebe, Freude und du kochst wie eine Weltmeisterin. [Gelächter]

Liebe Gäste – wir danken euch für diese wunderbare Feier, dass ihr euch so viele Überraschungen für uns einfallen gelassen habt. Damit haben wir nicht gerechnet. Danke für die vielen Geschenke und Mama und Papa­ – herzlichen Dank für die Reise – wir schicken viele Fotos von den Malediven. Und Papa – auch du wirst es nach deiner Operation auf die Malediven schaffen. Das weiß ich.

Lasst uns nun gemeinsam feiern, essen, trinken, lachen, tanzen. Genießen wir diese Stunden miteinander. Wir lieben euch! Prost, bleibt alle gesund und froh!

2. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Sehr viel Zeit und Herzblut ist in die Planung dieser Feier geflossen. Bettina und ich möchten uns daher ganz herzlich bei allen bedanken, die dabei mitgeholfen haben, den heutigen Tag zum schönsten unseres Lebens werden zu lassen. Ein besonderer Dank geht hierbei an unsere beiden Trauzeugen, die sich wirklich gestreckt haben, um alles pünktlich und unseren Wünschen gemäß umzusetzen. Die beiden haben teilweise Nachtschichten eingelegt, um die perfekte Planung hinzubekommen, und wir sind der Meinung, dass sie einen tollen Job gemacht haben.

Außerdem geht ein ganz großer Dank an unsere Eltern, ohne die wir heute nicht hier wären. Natürlich auch, weil sie uns geboren, erzogen und vor dem Buhmann beschützt haben. Vor allem aber, weil sie uns so tatkräftig bei der Organisation der Hochzeitsfeier unterstützt haben. Sie haben uns in so mancher Situation den Rücken freigehalten, damit wir uns ganz auf die Hochzeitsvorbereitungen konzentrieren konnten. Zahlreiche Aufgaben haben sie für uns übernommen, unsere Ungeduld und Aufregung ertragen und uns genau das Maß an Liebe und Unterstützung zukommen lassen, das wir in der jeweiligen Situation gebraucht haben.

Ein ganz großer Dank geht aber auch an alle Freunde, Familienmitglieder und Bekannte, die diesen Tag zu etwas ganz Unvergesslichem machen. Jede und jeder von euch hat heute ein bisschen Freude und Glück mit in diesen Festsaal gebracht. Ihr habt uns viele liebe Worte zukommen und uns merken lassen, dass wir euch wichtig sind und ihr unser Glück möchtet. Das hat gut getan und wir hoffen, wir konnten euch zeigen, wie viel uns eure Anwesenheit hier und heute bedeutet.

Jetzt ist es an der Zeit, euch unseren Dank ein bisschen handfester zu zeigen. Wir haben ein kleines Buffet für euch organisiert, mit Speisen, die wir besonders mögen, von denen wir aber auch wissen, dass einige von euch sie sehr gerne haben. Wir eröffnen hiermit feierlich das Buffet und wünschen euch noch viel Spaß beim Essen, Trinken und Quatschen. Vielen lieben Dank, dass es euch gibt und dass ihr mit uns zusammen feiert.

Rede des Bräutigams zur Hochzeit

3. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Bettina und ich haben uns lange auf diesen Tag vorbereitet. Wir haben Blumen ausgesucht, die Musik organisiert, die Speisen ausgewählt und vieles mehr. Wir hatten eine Menge helfende Hände, die dafür gesorgt haben, dass wir mit all diesen vielen Aufgaben nicht allein dastehen und überfordert sind. Zunächst möchte ich mich bei unseren beiden Trauzeugen bedanken. Ihr habt wirklich großartige Arbeit geleistet. Eine schwierige Aufgabe bestand vermutlich darin, uns unsere Wünsche zu erfüllen und trotzdem eigene Ideen einzubringen und uns die eine oder andere Überraschung zu bereiten. Das ist euch hervorragend gelungen. Vielen Dank dafür.

Einen großen Dank möchten wir auch an unsere Eltern richten. Es ist einfach wunderbar zu erleben, dass ihr auch nach all den Jahren und obwohl wir nun erwachsen sind, für uns da seid und es schafft, uns immer genau dort zu helfen, wo wir eure Hilfe am nötigsten haben. Aber auch allen anderen sei ein großer Dank gesagt. Dieses Fest wird dadurch zu etwas Besonderem, dass ihr mit uns feiert und eine gute Zeit verbringen möchtet. Natürlich geht es bei dieser Hochzeit vor allem um die Liebe zweier Menschen, die für den Rest unseres Lebens Bestand haben wird. Aber eure Glückwünsche, eure Anwesenheit und eure Liebe bedeuten uns wirklich sehr viel und deswegen ist das hoffentlich genauso euer großer Tag wie unserer.

Trotz der guten Vorbereitung ist dieser Tag eigentlich eine riesige Überforderung. So viele Eindrücke stürzen auf uns ein, so viele Klänge, Gerüche und Gespräche sind zu verarbeiten. Dass kann ein Mensch an einem Tag gar nicht schaffen. Verzeiht uns deshalb bitte, wenn wir heute etwas abgehoben wirken. Das liegt daran, dass wir auf Wolke sieben unterwegs sind und nicht planen, so bald wieder herunter zu kommen. Macht also bitte so viele Fotos wie möglich, schreibt kleine Grüße in unser Gästebuch und merkt euch die lustigsten Anekdoten und Ereignisse. In den kommenden Tagen und Wochen werden wir das alles gut gebrauchen können, um eure Sicht auf diesen herrlichen Tag zu verstehen und um die vielen Eindrücke verarbeiten zu können.

Doch lasst und jetzt noch nicht von morgen sprechen. Heute wollen wir feiern und Spaß haben und uns mit Essen, Trinken, Musik, Tanz und Spielen eine schöne Zeit machen. Wir freuen uns darauf, mit euch ein paar schöne Stunden zu verbringen und hoffen, dass wir die Freude, den Dank und das Glück, die wir heute empfinden, mit euch teilen können.

Der Bräutigam hält seine Hochzeitsrede

4. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

(Rückbezug Heiratsantrag als Ausgangspunkt, Dankbarkeit für die Liebe, Blick in die Zukunft)

Meine liebste Ehefrau,
denn so darf ich dich ja ganz offiziell seit heute nennen, ich hoffe, du erinnerst dich noch genauso gut an meinen Heiratsantrag wie ich. Ich ließ den Sänger Tim Bendzko für mich arbeiten, als wir nach einer schönen Party im Hotelzimmer angekommen waren. Er wollte gerade zu den bedeutungsvollen Worten: „Sag einfach JA zu dieser Reise mit mir.“ ansetzen, als du fragtest, ob ich jetzt wirklich noch Musik hören will oder wir nicht einfach schlafen gehen könnten.
Ja, liebe Gäste, so romantisch kann meine Anna sein. Doch als du dann meinen Gesichtsausdruck gesehen und sich Tim Bendzkos Worte langsam den Weg zu deinem Herzen bahnten, kullerten bereits die ersten Tränchen an deinen Wangen herunter. Natürlich hoffe ich noch heute, dass es Freudentränen waren.
Ich bin dir so dankbar, dass du gar nicht überlegen müsstest, obwohl ich ja doch die eine oder andere Macke mitbringe. Hatte ich vor dir bei den wenigen Frauen, die ich überhaupt gedatet habe, eher die Befürchtung, sie würden sich binden wollen und ich käme aus der Nummer nicht mehr heraus, war es mir bei dir ein Bedürfnis, mich zu binden. Ich wollte dich von Anfang an nicht mehr gehen lassen und habe daher aus tiefstem Herzen heute JA zu dir gesagt. Und Tim Bendzko hatte sogar recht, es war ganz einfach, ja zu sagen, weil es sich mit dir immer richtig anfühlt und mir unendlich viele Dinge einfallen, die ich gemeinsam mit dir erleben will.
Wenn wir alt und grau sind, möchte ich deine Hand immer noch in meiner halten, auf unser gemeinsames Leben zurückblicken und diesen heutigen Tag lebendig vor mir sehen. Ich liebe dich schon lange, aber heute noch viel mehr als an jedem Tag zuvor.
Liebste Anna, ich bin sehr dankbar dafür, dass es uns als Liebes- und jetzt auch als Ehepaar gibt, und liebe Gäste, wir danken euch von Herzen, dass ihr diesen Tag mit uns feiert! Auf uns!

Bräutigam spricht zu seine Gästen

5. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Wenn ich mir als Jugendlicher vorgestellt habe, einmal zu heiraten, dann habe ich immer gedacht, dass das schwierig würde. Ich habe gedacht, dass es sehr schwer sein muss, einem Menschen ewige Treue zu schwören. Ich dachte, dass man doch nicht vorhersagen kann, was in 10, 25 oder gar 50 Jahren sein wird. Wie soll ich da einer Frau versprechen, immer für sie da zu sein und sie zu lieben, egal was kommt? Ich hatte wirklich große bedenken, ob ich das hinbekommen werde oder ob es vielleicht zu schwer für mich ist.

Die Wahrheit ist aber: Es ist sehr leicht. Ich habe selten etwas Leichteres getan als heute. Ich weiß einfach, dass Bettina und ich füreinander bestimmt sind. Ich fühle einfach, dass ich mit keiner anderen Frau zusammen sein will und dass wir zwei es schaffen werden, ein Leben lang glücklich zu sein. Da ist kein Zweifel in meinem Herzen, sondern einfach nur Überzeugung, Liebe und Vertrauen. Es ist erstaunlich, wie leicht mir alles am heutigen Tag fällt und wie zuversichtlich ich der Zukunft entgegenblicke.

Hierfür seid nicht zuletzt ihr alle verantwortlich. Vor allem du, Bettina, die mir dieses Gefühl der Sicherheit und Zuversicht schenkst, seit wir uns das erste Mal begegnet sind. Deine Liebe gibt mir Kraft und diese Kraft macht jede Entscheidung, die uns zwei betrifft, einfach. Aber auch ihr (Namen der Trauzeugen nennen) habt viel zu dieser Sicherheit beigetragen. Ihr habt uns beide unterstützt, uns geholfen, uns Ängste genommen und unsere Freude gestärkt. Das war eine große Hilfe.

Aber auch all ihr anderen, die ihr heute hier seid, gebt mir das Gefühl, das Richtige getan zu haben. Eure Unterstützung und eure Anwesenheit bedeuten mir sehr viel. Und ich möchte, dass ihr wisst, dass ihr uns in unserer Liebe sehr unterstützt. Ich hoffe, dass wir euch durch diese Feier ein wenig zeigen können, wie dankbar wir sind und wie viel ihr uns gebt. Lasst uns gemeinsam feiern auf die leichteste Entscheidung, die ich jemals zu treffen hatte. Vielen Dank euch allen.


6. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Bettina, du hast mich heute zum glücklichsten Menschen auf der Welt gemacht. Das ist beeindruckend, da du mich in den Jahren, die wir uns jetzt kennen, schon so oft so glücklich gemacht hast, dass ich gedacht habe, dass ich niemals glücklicher sein könnte. Aber du schaffst es immer wieder, das bisherige Glück noch zu steigern und mir ein Gefühl der Liebe und Geborgenheit zu schenken, das ich zuvor in dieser Intensität noch nie gespürt habe. Auch jetzt brennt da etwas in meinem Herzen, das du dort entzündet hast und das für dich brennen wird, solange ich lebe.

Außerdem hast du es geschafft, dass ich zur Ruhe gekommen bin. Mein Leben lang war ich auf der Suche nach etwas. Ich habe unglaublich viel ausprobiert, habe mir die Welt angesehen und versucht, meinen Weg zu finden. Doch irgendetwas (oder jemand) hat gefehlt. Ich hatte niemals das Gefühl, vollständig zu sein, sondern fühlte mich eher wie ein Puzzle, bei dem das entscheidende Stück fehlt. Ich war mein Leben lang glücklich, versteh mich nicht falsch, aber eben nicht vollständig. Und du hast das jetzt geändert.

Bei dir kann ich endlich wirklich zur Ruhe kommen. Bei dir habe ich das Gefühl, angekommen zu sein und nicht weiter suchen zu müssen. Du bist all das, was mir in meinem Leben zum vollkommenen Glück gefehlt hat. Und jetzt bist du da, bist meine Frau und ich kann mein Glück gar nicht fassen. Jetzt erst, wo ich mich verschenkt habe, bin ich ganz bei mir selbst und fühle, dass ich nirgendwo anders sein will. Du bist die Frau, die mich zu dem Mann macht, der ich sein möchte. Du schenkst mir jeden Tag ein so unglaublich großes Glück. Und ich werde mein Leben lang versuchen, dir ein ebenso großes Glück zu schenken.

Euch allen, die ihr heute hier seid, danke ich dafür, dass ihr unseren großen Tag mit uns verbringt. Unseren Familien, die uns bis zu diesem Tag geprägt und begleitet und zu den Menschen gemacht haben, die wir heute sind. Unseren Freunden, die immer für uns da waren und es bis heute sind. Ein ganz besonderer Dank gilt aber unseren Trauzeugen, ohne die eine so wunderschöne Hochzeitsfeier wie die heutige gar nicht möglich gewesen wäre. Ich hoffe, ihr spürt etwas von der Liebe und dem Glück, die hier heute gefeiert werden. Ich wünsche euch noch ein paar herrliche Stunden und danke euch für euer Kommen.

7. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Ich habe heute das Gefühl, als würde eine lange Reise zu ihrem Ende finden und als würde eine neue, noch viel aufregendere Reise beginnen. Mein gesamtes Leben war ich auf der Suche nach der einen Frau, die mich unendlich glücklich macht und die ich bis zu meinem Lebensende unendlich glücklich machen möchte. Und als ich dir, Bettina, damals zum ersten Mal begegnet bin, da war dieses Gefühl sofort da. Ich dachte: Das ist ein Mensch, der es wirklich verdient hat, glücklich zu sein. Und mit jedem Tag, der seitdem verging, wuchs in mir der Wunsch, derjenige sein zu dürfen, der dich glücklich macht. Und genauso spürte ich an jedem neuen Tag das Glück, das du mir schenken kannst und willst.

Heute geht diese Reise durch die Welt zu Ende. Ich bin nicht mehr auf der Suche nach der einen wahren Frau, sondern ich habe sie gefunden. Heute beginnt nun eine ganz andere Art der Reise. Spätestens ab jetzt bin ich nicht mehr alleine unterwegs, sondern habe einen Menschen an meiner Seite, auf den ich mich immer und überall verlassen kann. Wir beide teilen unsere Fahrzeit in dieser Welt und sind zusammen auf dem Weg zu einem Ziel, das wir beide noch gar nicht so genau kennen. Ich weiß nur, dass ich alles, was dieses Leben noch zu bieten hat, mit dir erleben möchte. Es gibt keinen Ort, an dem ich lieber wäre, als an deiner Seite. Und es gibt keine bessere Reisebegleiterin als dich, wenn man schöne Dinge erleben und glücklich sein möchte.

Euch alle lade ich herzlich dazu ein, uns auf bestimmten Etappen unserer Reise zu begleiten. Einige von euch werden häufiger mitfahren, wie zum Beispiel unsere Eltern. Andere werden wir vermutlich nur hin und wieder sehen, wenn wir in der Gegend sind oder einen Abstecher zu euch machen. Und das ist vollkommen in Ordnung. Bei einer Reise geht es nicht darum, möglichst viel Zeit beieinander zu sein, sondern darum, das Beste aus der gemeinsamen Zeit zu machen, die einem geschenkt wird.

Ich würde mich herzlich freuen, wenn ihr alle den heutigen Tag als das verstehen würdet, was er für mich ist: Ein Aufbruch in eine neue, phantastische Zeit. Ich möchte euch allen dafür danken, dass ihr diesen Reiseantritt gemeinsam mit uns verbringt, und für all die guten Wünsche, die ihr uns mit auf den Weg gebt. Ausdrücklich erwähnen möchte ich unsere beiden Trauzeugen, die wirklich alles dafür getan haben, damit unser Reisebeginn so schön wie nur irgend möglich wird. Aber auch euch anderen bin ich herzlich dankbar, dass ihr heute an unserer Seite seid. Feiert schön und lasst es euch gutgehen.

8. Beispiel: Hochzeitsrede für den Bräutigam

Im Rahmen der Vorbereitung der heutigen Hochzeitsfeier mussten wir uns natürlich auch überlegen, wie viele Leute kommen. Das ist für die Sitzplanung, die Menge an Essen und vieles weitere wichtig. Und als ich das erste Mal aufschrieb, wie viele Leute heute kommen, musste ich doch gehörig schlucken. Mir war nämlich sofort klar, dass wir eine sehr große Location und jede Menge Essen brauchen würden. Zumal wir ja auch wollten, dass (Name eines Gastes nennen, der gerne isst) mit dabei ist.

Als ich aber ein bisschen darüber nachdachte, wurde mir bewusst, wie großartig es ist, dass wir so viele Menschen haben, die Anteil an unserem Leben nehmen. Eine große Familie, viele Freunde, jede Menge Unterstützer… Ohne euch wäre unser Leben nicht dasselbe und viel ärmer. Und deswegen könnten Bettina und ich auch nicht auf eine oder einen von euch verzichten. Ihr alle macht unser Leben so unglaublich schön, so lebenswert und glücklich, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Und deswegen wollen wir euch einfach dabei haben, wenn auch wir uns versprechen, den Rest unseres Lebens schön, lebenswert und glücklich zu machen.

Die heutige Feier ist ebenso euer Fest wie unseres. Wir haben uns wirklich alle Mühe gegeben, eine Atmosphäre zu schaffen, in der ihr euch wohlfühlt und in der ihr das Glück nachempfindet, das wir beide heute in unseren Herzen tragen. Wir wollen Danke sagen, dass ihr uns schon seit so langer Zeit begleitet und für uns da seid. Ihr seid die Menschen, die wir in allen Lebenslagen am liebsten um uns haben und es bedeutet uns extrem viel, dass ihr heute hier seid und mit uns feiert.

Im Namen von Bettina und mir heiße ich euch alle noch einmal ganz herzlich zum Fest unseres Ehrentages willkommen. Lasst uns jetzt eine großartige Zeit verbringen, gemeinsam tanzen, lachen und in Erinnerungen schwelgen und diesen Tag einfach unvergesslich machen. Und bevor ich es vergesse, das Wichtigste von allem: Das Buffet ist eröffnet.