Die Hochzeitsrede der Brautmutter

Brautmutter bei der Hochzeitsrede


Nach wie vor geistert in vielen Köpfen das Klischee von der Brautmutter herum, die so gerührt vom Augenblick ist, dass sie weinen muss und keine Worte herausbekommt. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Immer häufiger sprechen auch Brautmütter auf Hochzeiten ein paar Worte. Sie möchten ihrer Tochter ein paar gute Segenswünsche mit auf den Weg geben und ihnen den Start ins Eheleben so angenehm wie möglich machen. Zudem ist die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ganz einzigartig. Diese Verbundenheit und Zugehörigkeit wollen viele Frauen durch eine Hochzeitsrede zum Ausdruck bringen.

Sehr häufig ist eine solche Hochzeitsrede der Brautmutter ausgesprochen persönlich. Natürlich begrüßen Sie zunächst alle Anwesenden, aber dann richten Sie Ihre Aufmerksamkeit direkt auf das Brautpaar. Sagen Sie Ihrer Tochter, wieviel sie Ihnen bedeutet und wünschen Sie ihr alles Glück der Welt. Wenn Sie möchten, können Sie eine Anekdote aus der Kindheit Ihrer Tochter erzählen. Diese sollte aber charmant sein und Ihre besondere Beziehung aufzeigen. Peinliche Geschichten haben bei einer solchen Rede in der Regel nichts verloren. Außerdem können Sie sich ausdrücklich an den Bräutigam wenden und ihn in der Familie willkommen heißen. Zeigen Sie ihm, dass Sie ihn nicht als Konkurrenten um die Liebe Ihrer Tochter verstehen, sondern dass Sie froh sind, dass er sie so glücklich macht. Je nach Wunsch können Sie Ihre Rede mit einem Toast, einer Umarmung oder einem (Glück-)Wunsch an das Brautpaar abschließen.

Beispiele für Hochzeitsreden der Brautmutter

1. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Meine lieben Kinder, liebe Festgäste!

Dort drüben steht eure Traukerze. Sie brennt, leuchtet, strahlt und ist mit eurem Hochzeitsdatum beschriftet. Genau das wünschen euch mein Mann und ich für eure Ehe. Dass das Feuer nie erlischt, ihr euch zum Strahlen bringt und als Ehepaar leuchtet bis an euer Lebensende.

Ich bin – genauso wie mein Mann – sehr glücklich über diese Beziehung und weiß noch gut, wie ihr euch gefunden habt. Als Mutter macht man sich natürlich immer Gedanken, wo es die Tochter denn hin verschlagen wird. Schließlich möchte man nur das Allerbeste für sie. Als ich Paul sah, wusste ich aber sofort – ja wirklich vom ersten Moment an, dass ich mir keine Sorgen machen musste. Er war so liebevoll und aufmerksam und beeindruckte uns mit seiner Fürsorge um Anna. Er war uns immer ein gern gesehener Gast in unserem Haus. Und ja – ich gebe zu, dass es nicht einfach für mich war, als ihr schließlich zusammengezogen seid. Wer lässt schon gern die Tochter gehen. Doch dann war es gar nicht so schlimm und ich merkte schnell, dass ich Anna nicht verloren habe. Sie besuchte mich oft und auch Paul kam ab und zu mit. Danke, dass ihr euch zu dieser Zeit so einfühlsam um mich gekümmert habt. Ich freue mich für euch, dass eure Beziehung so gut funktioniert und dass dieser heutige Tag gekommen ist.

Nicht alle hier werden es wissen, aber Paul hat vor seinem Heiratsantrag zuerst bei uns vorbeigeschaut, um sich das Okay zu holen. Ich habe das eine so wunderschöne Geste gefunden und bedanke mich von Herzen bei dir, Paul. Ich war zwar in Jogginghose und Schlabbershirt, weil du gar so spontan vorbeigeschaut hast – aber zum Glück war ja nicht ich die Braut. [Gelächter]

Ihr habt schon einige Hürden hinter euch und ich bin mir sicher, dass ihr auch die kommenden bewältigen werdet. Ihr seid ein geniales Team und ich wünsche mir, dass das so bleibt. Die Ehe ist auch Arbeit – wer aber angekommen ist wird gerne an einer harmonischen Zukunft basteln. Ich bin gerne nach wie vor für euch da. Gebt also bitte Bescheid, wenn ihr mich braucht.

In diesem Sinne stoße ich auf euch an! Prost!


2. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Es ist erstaunlich, wie stark sich die Perspektive verändert, wenn die eigenen Kinder groß werden. Ich erinnere mich noch genau an meinen Hochzeitstag. Alles war so groß und schnell und beeindruckend, dass man erst Tage später verarbeitet und verstanden hat, was da eigentlich passiert ist. Und wenn ich dich, Bettina, so ansehe, dann erkenne ich in deinen Augen viel von der Wucht, die ein solcher Tag mit sich bringt. Ich sehe aber auch, wie viel Freude es dir bereitet, hier neben Max zu sitzen, seine Hand zu halten und zu wissen, dass das heute der erste Tag vom Rest eures gemeinsamen Lebens ist.

Und auch bei dir Max erkenne ich viel von dem, was unseren Hochzeitstag damals zu etwas ganz Besonderem gemacht hat. So wie du Bettina anschaust, so sieht mich ihr Vater bis heute an. In deinem Blick ist so viel Liebe, so viel Vertrauen und so viel Glück, wie man es überhaupt nur empfinden kann. Es ist schön zu sehen, wie glücklich ihr einander macht und ich wünsche euch, dass ihr auch in vielen Jahren noch so füreinander empfindet und euch die Liebe und Hingabe schenkt, die ihr euch heute gebt.

Als Brautmutter freue ich mich ganz besonders, dass so viele Menschen heute hier sind, um mit euch zu feiern. Es zeigt mir, dass du, Bettina, deinen Weg gefunden hast und von vielen guten Menschen umgeben bist, die dich glücklich sehen wollen. Als Mutter hört man natürlich niemals auf, sich um das eigene Kind zu kümmern, es lieb zu haben und sich Sorgen zu machen. Doch ich bin froh, dass die Zahl an Menschen, die sich um dich kümmern, die dich lieb haben und die sich um dich sorgen, immer größer wird. Nicht erst seit heute gehört auch Max dazu, auf den du dich mit Sicherheit immer verlassen kannst.

Ich möchte aber gerne auch an diejenigen erinnern, die uns von einem anderen Ort aus ihre Liebe zukommen lassen und an deinem großen Tag teilhaben. (Namen von verstorbenen Familienmitgliedern nennen) wären bestimmt alle sehr stolz auf dich und sie gucken heute mit Sicherheit besonders liebevoll und fürsorglich von oben auf dich herab. Wir alle wollen heute zusammen feiern und dafür sorgen, dass dieser Tag für dich und euch unvergesslich schön wird und dass ihr glücklich und voller Liebe in eure Ehe starten könnt.

Rede der Brautmutter

3. Beispiel: Hochzeitsrede der Mutter der Braut

Michelangelo hat gesagt „Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein.“ Eine schönere Beschreibung der Ehe habe ich noch nicht gehört. In der Ehe finden wir nicht nur einen Partner, der uns so liebt, wie wir sind, sondern wir finden auch zu uns selbst. In der Ehe erfahren wir Dinge über uns, von denen wir selbst zuvor noch gar nicht gewusst haben. Wir lernen, dass wir dann am glücklichsten sind, wenn wir das Glück nicht behalten wollen, sondern es verschenken. Wir erfahren, dass wir am geduldigsten sein müssen, wenn wir am ungerechtesten behandelt werden. Wir sehen, dass wir gemeinsam am stärksten sind und sich alle Schwierigkeiten leichter lösen lassen, wenn die eigene Hand in der Hand des geliebten Menschen ruht.

All diese Dinge sehe ich, wenn ich euch beide ansehe, Max und Bettina. Ihr zwei ergänzt euch hervorragend und schafft es, das Beste aus euch herauszuholen. Ihr verlangt nicht, dass der andere so werden soll, wie ihr das möchtet. Stattdessen wollt ihr beide stets zur besten Version eurer selbst werden, um einander glücklich machen zu können. Vor allem heute sieht man, dass ihr beide miteinander im Reinen seid. Jeder Blick zeugt von einem tiefen Verständnis für den anderen, dessen Gedanken, Gefühle und Wünsche. Ihr habt euch heute das Versprechen gegeben, dass ihr ein Leben lang füreinander sorgen und füreinander da sein möchtet. Damit geht das Versprechen einher, zum besten Menschen werden zu wollen, der ihr beide sein könnt.

Bettina, als deine Mutter weiß ich, dass du selbst am besten weißt, was gut für dich ist und wie du dein Leben leben möchtest. Und mit Max an deiner Seite hast du immer jemanden bei dir, der dich unterstützt, dir hilft und für dich da ist. Trotzdem ist es mir wichtig, dass du weißt und dass ihr wisst, dass ich immer für euch da bin. Manchmal ist die Lebenserfahrung, die Eltern zu bieten haben, nicht nur lästig, sondern kann eine echte Hilfe sein. Bitte vergesst nie, dass meine Tür euch immer offen steht und dass ich euch von ganzem Herzen dabei unterstützen möchte, ein Leben lang glücklich zu sein. Und so geht es mit Sicherheit allen anderen in diesem Raum, die nichts anderes wollen, als euren Weg zu einem erfüllten Leben mit euch zu gehen und für euch da zu sein.

Mutter hält die Hochzeitsrede

4. Beispiel: Hochzeitsrede der Mutter der Braut

(Erinnerungen an die Kindheit, Beziehung des Brautpaares, Wünsche für die Zukunft)

Liebe Anna, lieber Markus,
als Mama kommt es mir gerade einmal wie gestern vor, dass ich dich, liebste Anna, zusammen mit Papa in eine Kuscheldecke gehüllt aus dem Krankenhaus mit nach Hause nahm. Merle wartete schon ganz aufgeregt auf dich und war mit ihren drei Jahren erst einmal ein wenig enttäuscht, dass die kleine Schwester nicht mit ihr spielen wollte, Mama in Beschlag nahm und immer nur schrie. So hatte sie sich das Leben mit dir nicht vorgestellt.
Doch gefühlt nur einen Augenblick später wart ihr beste Freundinnen und hieltet besonders dann zusammen, wenn Papa und ich „sowas von fies“ zu einem von euch waren, wenn wir euch z.B. schon vor Mitternacht ins Bett schickten oder der erste Freund nicht mitten in der Woche bei uns schlafen durfte.
Ja, lieber Markus, den einen oder anderen jungen Mann brachte Anna mit nach Hause, aber erst du hast es geschafft, ihr dieses funkelnde Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das zuvor nicht einmal uns als Eltern zukam. Daher wussten wir von Anfang an, dass ihr als Paar etwas ganz Besonderes seid, auch wenn Papa noch ein wenig Zeit brauchte, zu verkraften, dass er jetzt nicht mehr die Nummer 1 sein würde und aus seinem kleinen Kind eine erwachsene Frau geworden ist.
Zugegeben, auch ich musste in die neue Rolle als beobachtender Teilhaber in deinem Leben erst hineinwachsen, denn als Mama ist es quasi mein Job, mir immer Gedanken um meine Kinder zu machen, das Beste für sie zu wollen und damit nie aufzuhören. Aber, lieber Markus, ich bin fest davon überzeugt, dass Anna an deiner Seite sehr gut aufgehoben ist und ihr die Wogen, Wellen und vielleicht auch manchmal die Sturmfluten des Lebens gemeinsam meistert. Gerade weil das Leben so viele Überraschungen bereithält und einen manchmal in Situationen wirft, denen man nicht gewachsen zu sein scheint, ist der Halt für einander so wichtig. Und solange ihr euch diesen liebenden Blick auf den anderen bewahrt, kann diese Entdeckungsreise Ehe nur gelingen.
Nicht erst mit dem heutigen Tag haben wir mit dir, lieber Markus, neben unseren beiden Töchtern auch noch einen Sohn bekommen und wir möchten diesen Tag zum Anlass nehmen, euch zu versichern, dass wir euch von Herzen gern in allem unterstützen möchten, was ihr in eurem gemeinsamen Leben angehen wollt.
Es bleibt mir nur zu sagen, dass wir euch sehr lieb haben und nicht glücklicher sein könnten, eure Hochzeit heute so wunderschön mit euch feiern zu können. Lasst uns unsere Gläser erheben: auf das Brautpaar!


5. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Bis heute habe ich nicht gewusst, was Freudentränen sind. Ich habe geweint, wenn ich traurig war, und gelacht, wenn ich fröhlich war. Aber so von Freude überwältigt zu sein, dass man nicht anders kann, als zu weinen, dieses Gefühl erlebe ich heute zum ersten Mal so richtig. Es ist unglaublich, wie viele unterschiedliche Gefühle gleichzeitig in einem Herzen sein können. Und ich ahne: Wenn es mir schon so geht, dann wird in deinem Herzen, Bettina, bestimmt noch viel mehr los sein. Respekt dafür, dass du dich so gut hältst.

Ich muss gestehen, dass ich vor dem heutigen Tag ein wenig Angst hatte. Nicht vor der Eheschließung an sich. Denn Bettina und Max sind wie geschaffen füreinander und werden mit Sicherheit rundum glücklich miteinander. Aber vor den Gefühlen, die heute auf mich warten könnten. Denn es ist schon noch etwas anderes, die eigene Tochter in ihre eigene Wohnung ziehen zu lassen oder sie den Bund fürs Leben mit einem Mann eingehen zu sehen, selbst wenn dieser Mann so großartig ist wie Max. Ich hatte Sorge, Verlustgefühle zu empfinden. Ich kann aber mit Erleichterung sagen: Diese Angst war unbegründet.

Max ist niemand, der dich für sich haben will und dich uns wegnimmt. Er ist vielmehr eine Ergänzung deiner selbst. Er erweitert dich zu dem Menschen, der du sein kannst und willst. Er ist die verlorene Hälfte deines Wesens, die du dein gesamtes Leben lang gesucht hast. Und eure Heirat fühlt sich für mich wie die Verschmelzung zweier Menschen zu dem einen Menschen an, für den ihr schon immer bestimmt wart. Ich möchte euch beiden dafür danken, dass ich diese Dinge empfinden und erleben darf. Ich hoffe, dass auch in euren Herzen wunderbare Emotionen sind, die euch glücklich machen und die ihr euch für euren gesamten gemeinsamen Lebensweg bewahren könnt.


6. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Ich muss zugeben, dass ich den ganzen heutigen Tag etwas irreal finde. Es ist schon ein komisches Gefühl, das eigene Kind als Verzierung auf einer Hochzeitstorte zu sehen. Zumal es doch höchstens ein paar Tage her sein kann, dass ich dich entbunden und zum ersten Mal mit nachhause genommen habe. Ich werde noch ein bisschen Zeit brauchen, bis ich vollkommen begriffen habe, welches große Glück sich hier heute zugetragen hat. Momentan stehe ich noch wie ein kleines Kind im Spielzeugladen staunend vor den Wundern, die mich umgeben, und kann das alles gar nicht fassen.

Ich kann mir vorstellen, dass es euch beiden ähnlich geht. Vermutlich werdet auch ihr erst in einigen Tagen genau verstehen, was hier heute passiert ist und dass ihr jetzt ein Ehepaar seid. Und dann werdet ihr jeden Tag eures Ehelebens ein bisschen besser verstehen, was das bedeutet, und jeden Tag wird sich eure Liebe ein Stück weit verändern. Irgendwann ist sie ganz anders als heute, dafür aber tiefer, erfahrener und fester, weil ihr so viele gemeinsame Jahre erlebt haben werdet.

Aber dieses Gefühl, dass alles etwas irreal ist und dass man gar nicht glauben mag, dass ein solch wunderbares Glück tatsächlich Wirklichkeit geworden ist, das werdet ihr auch nach zwanzig Ehejahren noch verspüren. Denn es ist einfach ein Wunder, wenn sich zwei Menschen finden, die einander so lieben und so füreinander bestimmt sind, wie ihr beide. Und es ist ein gutes Zeichen, wenn man sich auch nach vielen gemeinsamen Jahren noch wundern kann und erstaunt ist, mit was für einer großen Liebe man beschenkt wurde.

Ich wünsche euch daher, dass ihr jeden Tag ein bisschen besser versteht, was es bedeutet, den Partner des Lebens gefunden und ihm beziehungsweise ihr das Ja-Wort gegeben zu haben. Gleichzeitig wünsche ich euch, dass ihr euch ein Leben lang wundern und darüber staunen könnt, dass sich alles so gut gefügt hat. Und auch allen hier Anwesenden wünsche ich einen Tag des Staunens, des Wunderns und des Überwältigtseins, weil dieser Tag einfach nur ein großes Wunder und ein großartiges Geschenk ist.


7. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Sobald das eigene Kind in der Gebärmutter einzieht, ist man eine Mutter. Ich weiß noch, wie aufgeregt ich damals war, Bettina, als ich erfuhr, dass ich mit dir schwanger war. Ich wusste, da war ein Mensch, mit dem ich für den Rest meines Lebens verbunden sein würde. Das war eine Erkenntnis, die mich zugleich glücklich und ängstlich gemacht hat. Würde ich dieser Verantwortung gewachsen sein? Doch mit jedem Tag der verging wurdest du eigenständiger und lerntest neue Dinge dazu und ich erkannte, dass ich offenbar einiges richtig machte, wenn aus dir ein so toller Mensch wurde.

Heute erkenne ich so deutlich wie noch nie, dass man niemals aufhört, eine Mutter zu sein. Du bist mittlerweile ein erwachsener, eigenständiger Mensch und gehst deinen eigenen Weg. Du triffst deine eigenen Lebensentscheidungen und brauchst keine Mutter, die dich auf den richtigen Weg bringt. Ich hoffe aber, dass du eine Mutter gebrauchen kannst, die dich auf diesem Weg begleitet. Denn das würde ich wirklich gerne tun. Heute hast du eine immens große Entscheidung getroffen. Du hast Max versprochen, für den Rest deines Lebens an seiner Seite zu sein. Und ich möchte dir helfen, dieses Versprechen einzulösen. Denn ich weiß genau, wie es sich anfühlt, für einen Menschen immer da sein und ihn glücklich machen zu wollen.

Ich gratuliere euch beiden herzlich zu eurem großen Tag. Es gibt für eine Mutter nichts Schöneres, als das eigene Kind glücklich zu sehen. Ich danke dir von ganzem Herzen dafür, Max, dass du meiner Kleinen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberst. Man sieht richtig, wie glücklich du sie machst. Und deswegen ist es vollkommen in Ordnung, dass sie jetzt an deiner Seite ist. Wir hatten unsere Zeit mit ihr und haben unser bestes gegeben, sie glücklich zu machen. Jetzt ist eine neue Zeit angebrochen, in der vieles anders ist. Einige Dinge werden aber immer gleich bleiben. Ich liebe dich. Ich möchte dich glücklich sehen. Und ich werde immer deine Mutter sein.


8. Beispiel: Hochzeitsrede der Brautmutter

Es ist gute Tradition, dass Rednerinnen und Redner dem Brautpaar ein paar gut gemeinte Ratschläge und Wünsche mit auf den Weg geben. Auch ich wollte das tun, muss euch aber jetzt mitteilen, dass ich mit dieser Tradition brechen werde. Mir ist einfach nichts eingefallen, was ich dir unbedingt noch mit auf den Weg geben möchte, Bettina. Ich habe mein Leben lang versucht, dir ein Vorbild zu sein und dir vorzuleben, was ich für ein gutes Leben halte. Manchmal war ich erfolgreicher als an anderen Tagen, aber insgesamt glaube ich, dass ich dir ein paar Werte und Weisheiten mit auf den Weg geben konnte, die dir im Leben weiterhelfen.

Ab jetzt ist es an dir, deinen eigenen Weg zu gehen und die für dich richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit wir uns richtig verstehen: Ich bin jederzeit gerne mit Rat und Tat für dich da. Ich habe dich mein Leben lang von Herzen gern unterstützt und freue mich darauf, das auch in Zukunft tun zu dürfen. Aber heute ist nicht der Tag der guten Ratschläge. Heute ist der Tag der Entscheidung. Ihr beide habt euch dafür entschieden, den Rest eures Lebens einen gemeinsamen Weg zu gehen. Ihr habt heute eine wichtige Weiche in eurem Leben gestellt und schon heute sieht man, wie glücklich euch dieser Weg macht.

Bettina, ich möchte dir sagen, dass ich furchtbar stolz auf dich bin. Du hast dich niemals in deinem Leben unterkriegen lassen und bist ein Mensch, der für seine Überzeugungen kämpft. Du warst immer sehr stark und eigenständig. Das habe ich immer bewundert. Und du, Max, bist genau der richtige Partner für meine Kleine. Du ergänzt sie, vervollkommnest sie und was am wichtigsten ist: Du machst sie glücklich. Es freut mich so sehr, euch beide heute hier sitzen zu sehen und zu wissen, dass ihr ein erfülltes, glückliches Leben vor euch habt. Und jetzt will doch noch unbedingt ein Wunsch heraus: Ich wünsche mir, dass ihr euer ganzes Leben lang dieses Glück und diese Liebe füreinander spüren werdet.